Suchen Sie nach Informationen über die Elternbeiträge für die Kindertagespflege

Elternbeitrag - Kindertageseinrichtungen

Die Festsetzung und Einziehung der Elternbeiträge für den Besuch von Kindertageseinrichtungen erfolgt über die Städte und Gemeinden im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugndamtes.

Die Höhe des Elternbeitrags richtet sich nach dem Betreuungsumfang, dem Alter des Kindes sowie der Höhe des Kalenderjahreseinkommens. Je niedriger der Betreuungsumfang sowie das Einkommen der Eltern ist, desto niedriger ist auch der zu zahlende Elternbeitrag.

Bei Fragen rund um die Elternbeiträge für die Kindertagespflege können Sie sich direkt an die zuständige Sachbearbeiter/In bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen wenden.

Befreiung vom Elternbeitrag

Familien im Leistungsbezug sind für die Dauer des Leistungsbezugs in der Elternbeitragsstufe 1 (= 0 Euro Elternbeitrag) eingestuft und zahlen daher keinen Elternbeitrag. Dies gilt für Antragsteller die

  • Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II, "Hartz IV")
  • Leistungen nach dem zwölften Sozialgesetzbuch (SGB XII) oder
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

beziehen.

Personen die

  • Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz oder
  • Kinderzuschlag gemäß § 6 des Bundeskindergeldgesetzes

beziehen, können auf Antrag die Elternbeiträge erlassen werden. Wenden Sie sich dazu bitte an die zuständige Sachbearbeiter/In beim der Stadt-/Gemeindeverwaltung.

Beitragsfreie Kindergartenjahre

Das letzte Kindergartenjahr ist beitragsfrei. Das heißt, dass für ein Kind, das zum 01.08. eines Jahres schulpflichtig wird für das vorherige Kindergartenjahr (01.08. des Vorjahres bis 31.07. des Jahres) kein Elternbeitrag zu leisten ist. Die Schulpflicht beginnt für Kinder, die bis zum Beginn des 30. September das sechste Lebensjahr vollendet haben, am 1. August desselben Kalenderjahres.

Bei Kindern, die vorzeitig in die Schule aufgenommen werden, gilt die Beitragsfreiheit ab dem 01.12. des Vorjahres für maximal 12 Monate bis zum Schuleintritt. Werden Kinder aus erheblichen, gesundheitlichen Gründen (gemäß § 35 Abs. 3 des Schulgesetzes NRW) für ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt, gilt ausnahmsweise eine zweijährige Beitragsfreiheit.

Die Landesregierung NRW am 08.01.2019 bekanntgegeben, dass ab dem Kindergartenjahr 2020/21 auch das vorletzte Kindergartenjahr in NRW beitragsfrei sein soll. Diese Regelung wird erst greifen, wenn die entsprechende Gesetzesänderung erfolgt ist. 

Einkommen

  • Als Einkommen gilt das Brutto-Einkommen des / der Eltern (siehe §1 sowie § 5 der Elternbeitragssatzung).
  • Zum Einkommen zählen auch Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz, Halbwaisenrenten, Kindesunterhalt, Elterngeld, Lohnersatzleistungen und sonstige Einkünfte.
  • Das Kindergeld wird bei der Einkommensberechnung nicht berücksichtigt.
  • Maßgeblich ist das (Kalendar)Jahreseinkommen im letzten Jahr vor der Antragstellung, es sei denn, es ist davon auszugehen, dass für das tatsächliche Einkommen im Beitragszeitraum eine andere Einkommenssituation besteht.
  • Lebt das Kind nur bei einem Elternteil, so wird auch nur dessen Einkommen bei der Bemessung des Elternbeitrags berücksichtigt.

Betreuungsumfang

Der Betreuungsumfang in Kindertageseinrichtungen beträgt entweder 25, 35 oder 45 Stunden pro Woche.

Elternbeiträge 2019/20

Im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes Coesfeld (Kreis Coesfeld ohne Städte Coesfeld und Dülmen) werden im Kindergartenjahr 2019/2020 (vom 01.08.2019 bis zum 31.07.2020) folgende monatliche Elternbeiträge erhoben:

Elternbeitragssatzung (PDF-Datei / 40 KB)

Elternbeitragstabelle 2019/20 (PDF-Datei / 10 KB)

Elternbeiträge für Kinder unter 2 Jahren

Einkommensstufe
Jahreseinkommen in Euro (Brutto)
25 Stunden
pro Woche
35 Stunden
pro Woche
45 Stunden
pro Woche
Stufe 1
unter 18.000 €
-
-
-
Stufe 2
18.000,01 € bis 25.000 €
52,47 €
58,72 €
93,69 €
Stufe 3
25.000,01 € bis 37.000 €
108,67 €
121,17 €
193,62 €
Stufe 4
37.000,01 € bis 49.000 €
163,64 €
181,12 €
286,05 €
Stufe 5
49.000,01 € bis 61.000 €
221,10 €
246,09 €
379,75 €
Stufe 6
61.000,01 € bis 73.000 €
248,58 €
276,06 €
429,71 €
Stufe 7
73.000,01 € bis 85.000 €
299,79 €
333,52 €
509,64 €
Stufe 8
85.000,01 € bis 100.000 €
311,43 €
371,53 €
529,98 €
Stufe 9
100.000,01 € bis 120.000 €
322,36 €
409,78 €
551,82 €
Stufe 10
über 120.000 €
332,19 €
437,09 €
587,88 €

Elternbeiträge für Kinder ab 2 Jahren

Einkommensstufe
Jahreseinkommen in Euro (Brutto)
25 Stunden
pro Woche
35 Stunden
pro Woche
45 Stunden
pro Woche
Stufe 1
unter 18.000 €
-
-
-
Stufe 2
18.000,01 € bis 25.000 €
32,49 €
36,21 €
57,44 €
Stufe 3
25.000,01 € bis 37.000 €
54,95 €
61,20 €
97,42 €
Stufe 4
37.000,01 € bis 49.000 €
89,94 €
99,91 €
157,41 €
Stufe 5
49.000,01 € bis 61.000 €
142,42 €
158,64 €
244,82 €
Stufe 6
61.000,01 € bis 73.000 €
186,12 €
207,34 €
322,29 €
Stufe 7
73.000,01 € bis 85.000 €
223,60 €
248,58 €
379,75 €
Stufe 8
85.000,01 € bis 100.000 €
240,40 €
262,26 €
426,16 €
Stufe 9
100.000,01 € bis 120.000 €
251,33 €
295,03 €
475,33 €
Stufe 10
über 120.000 €
263,35 €
327,82 €
526,69 €

Höhe der Elternbeiträge für Geschwisterkinder

Besucht mehr als ein Kind einer Familie eine Kindertageseinrichtung oder erhält Kindertagespflege, so sinkt der Elternbeitrag für das zweite und jedes weitere Kind auf 25% der oben genannten Elternbeiträge. Das gilt nur für Plätze in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege, an deren Finanzierung der Kreis Coesfeld beteiligt ist. Für das erste Kind ist weiterhin ein Elternbeitrag von 100% der o.g. Beträge zu zahlen. Das Kind mit dem höchsten Beitrag gilt als das erste Kind. Mehrlingskinder (Zwillinge, Drillinge...) werden als 1 Kind gezählt und es muss nur 1 Elternbeitrag für diese Kinder gezahlt werden. Die Geschwister-Kind-Regelung ergibt sich aus der Elternbeitragssatzung.

Beispiel: Eine Familie hat 2 Kinder, einen 4-jährigen Sohn und eine 1-jährige Tochter. Der 4-jährige Sohn besucht eine Kindertageseinrichtungen mit 45 Stunden je Woche und die 1-jährige Tochter wird mit 29 Stunden pro Woche in der Kindertagespflege betreut. Die Familie hat ein bereinigtes Bruttoeinkommen von 58.700 € und ist somit in der Beitragsstufe 5 (49.000,01 € bis 61.000 €). Für den Kindergartenplatz des Sohnes ist ein Elternbeitrag in Höhe von 244,82 € pro Monat zu zahlen. Für den Tagespflegeplatz der Tochter ist ein Elternbeitrag von 163,21 € zu zahlen (29 Stunden je Woche = 5,8 Stunden pro Tag = Elternbeitrag für 5,1-6,0 Stunden tägliche Betreuungzeit). Für das Kind mit dem höchsten Elternbeitrag ist immer der volle Satz zu zahlen. Das wäre in diesem Fall der Sohn mit einem Elternbeitrag von 244,82 €. Für das 2. und jedes weitere Kind ist nur ein Betrag in Höhe von 25% des sonst fälligen Elternbeitrags zu zahlen. Für den Tagespflegeplatz der Tochter wären das 40,80 € pro Monat (163,21 € x 25%). Pro Monat müsste die Familie Elternbeiträge in Höhe von 285,62 € zahlen.

Zuständige Stellen für die Erhebung der Elternbeiträge

Die Festsetzung und Einziehung der Elternbeiträge für den Besuch von Kindertageseinrichtungen erfolgt über die Stadt oder Gemeinde, in der die Tageseinrichtung liegt. Ihre Ansprechpartner in den Kommunen sind:

Ort
Sachbearbeiter/in
Kontakt
Ascheberg
Frau Niehoff
0 25 93/ 60 95 02 0
E-Mail senden
Billerbeck
Frau Kaleske
0 25 43 / 73 29
E-Mail senden
Havixbeck
Frau Krawinkel
 
Frau Tecklenborg
0 25 07 / 33 11 8
E-Mail senden
0 25 07 / 33 15 6
E-Mail senden
Lüdinghausen
Frau Tönies
0 25 91 / 92 61 74
E-Mail senden
Nordkirchen
Frau Lux
0 25 96 / 91 72 25
E-Mail senden
Nottuln
Frau Pentzek-Lange
 
Frau Roszik
0 25 02 / 94 22 42
E-Mail senden
0 25 02 / 94 22 41
E-Mail senden
Olfen
Herr Lück
0 25 95 / 38 91 13
E-Mail senden
Rosendahl
Frau Herick-Beumer
0 25 47 / 77 13 0
E-Mail senden
Senden
Frau Schwan
0 25 97 / 69 92 06
E-Mail senden

Suchen Sie nach Kinderbetreuungsangeboten in den Städten Coesfeld oder Dülmen? Die Städte Coesfeld und Dülmen haben eigene Jugendämter. Weitere Informationen zum dortigen Betreuungsangebot erhalten Sie über das Internetangebot der Stadtverwaltungen Coesfeld und Dülmen.